MSB / MDL

Neue Anforderungen an das Verwenden von Messwerten nach § 33 Abs. 2 MessEG

Das novellierte und zum 01.01.2015 in Kraft getretene Mess- und Eichgesetz (MessEG) sieht einige neue Pflichten vor, die auch die Verwendung von Messwerten betreffen. Messwerte werden insbesondere dann verwendet, wenn sie im geschäftlichen Verkehr einer Abrechnung zugrunde liegen. Insofern sind diese neuen Vorgaben auch in unserem Verhältnis zu beachten.

Insbesondere der Messwerteverwender unterliegt nach § 33 Abs. 2 Mess- und Eichgesetz einer Kontrollpflicht. Er hat sich im Rahmen seiner Möglichkeiten zu vergewissern, dass das Messgerät die gesetzlichen Anforderungen erfüllt und hat sich vom Messgeräteverwender bestätigen zu lassen, dass er seinen Verpflichtungen nachkommt.

Um entsprechenden Anfragen vorzugreifen, bestätigen wir Ihnen gemäß § 33 Abs. 2 MessEG:

Die von uns verwendeten Messgeräte erfüllen die gesetzlichen Anforderungen. Unser Haus erfüllt die für Messgeräteverwender bestehenden Verpflichtungen.

Sofern Sie als fremder MSB / MDL sog. Messgeräteverwender im Netzgebiet der KNS - Kommunale Netzgesellschaft Südwest mbH als Marktpartner auftreten, ist es zwingend erforderlich, dass wir auch von Ihnen eine entsprechende Bestätigung nach § 33 Abs. 2 MessEG erhalten. Zu diesem Zweck können Sie die von uns entwickelte Mustervorlage verwenden.